Das Handauflegen – eine uralte Heilmethode

Über zweitausend Jahre gibt es Menschen, die eine Gabe besitzen, um andere Menschen zu heilen. Beim Handauflegen wird die eigene Energie dem Kranken übermittelt und er wird gesund.


Das Handauflegen oder Besprechen ist keine Hexerei. Heilkräfte werden freigesetzt, so dass der Erkrankte sich selbst heilt. Durch die Energie des Heilers entsteht ein Energiefeld, das die Gehirnströme des Kranken aktiviert.
Nicht jeder Mensch besitzt solche starken Energieströme, um als Handaufleger zu arbeiten. Diese besondere Gabe liegt in den Genen und ist nicht erlernbar.


Handaufleger und Besprecher müssen sich selbst vor jenen Krankheiten schützen, die sie besprechen. Das ist sehr wichtig, da sie sonst die Leiden der anderen übernehmen.


Jeder Handaufleger sollte seine Grenzen kennen. Nicht alle Krankheiten verschwinden durch Handauflegen, die medizinische Hilfe steht an erster Stelle.
Versagt die Medizin, können die Betroffenen einen Heiler aufsuchen, aber erst dann.


Warzen verschwinden sehr selten von allein, egal welches Mittel man anwendet, so bleibt nur das Besprechen oder Handauflegen.

Ein Beispiel:


Jeder Handaufleger hat seine eigene Methode. Ich zum Beispiel bespreche Haare, die mir Leute schicken, um die Gürtelrose loszuwerden. Die Resonanz ist groß und der Erfolg auch.
Es ist mir ein Bedürfnis, für Menschen da zu sein, die Hilfe dringend benötigen.


Haben Sie Fragen zum Handauflegen oder Besprechen,

rufen sie mich an:


Tel. (03561) 53547   (keine Hotline)